Werbung
Freitag, 12. Oktober 2018 12:22 Uhr

Ruhestörer verbringt Nacht in Gewahrsam mit 2,99 Promille

Northeim (r). Am gestrigen Donnerstag gegen 22.45 Uhr meldeten sich mehrere Anwohner der Mauerstraße bei der Northeimer Polizei. Anlass war zu laute Musik in der Nachbarschaft. In der Mauerstraße vernahm die eingetroffene Polizeistreife extrem laute Musik aus einem offen stehenden Fenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.

Verursacher der Ruhestörung war nicht zum ersten Mal ein erheblich unter Alkoholeinfluss stehender 28-Jahre alter Northeimer. Auf Klingeln öffnete er seine Wohnung. Die Musik war für einen Moment ausgestellt. Der Ruhestörer war uneinsichtig und unbelehrbar. Der 28-Jährige verbrachte den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle der Northeimer Polizei. Beim Transport leistete er Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten wiederholt. Bei einem Test wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,99 Promille festgestellt.

Neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Ruhstörung wurden auch strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung eingeleitet.

Foto: Redaktion

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de