Donnerstag, 25. Juni 2020 11:57 Uhr

Brandstiftung? Vollbrand einer Vogelvoliere - Polizei ermittelt

Northeim (red). In den frühen Morgenstunden des 25. Juni kam es zu einem Vollbrand einer Vogelvoliere im Garten eines Einfamilienhauses. Ersten Ermittlungen zufolge ist eine Anwohnerin, gegen 2.30 Uhr, durch zwei schussähnliche Geräusche geweckt worden, so dass derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen wird. Ein Großteil der Ziervögel konnte innerhalb der Voliere in einen geschützten Bereich flüchten, der noch nicht in Vollbrand stand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Die Ermittlungen wurden vom ersten Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim aufgenommen. In der Nacht zu Donnerstag soll eine private Feier im Bereich des Bergmühlenweges stattgefunden haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Northeimer Polizei unter Telefon 05551-70050 in Verbindung zu setzen.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de