Mittwoch, 15. Juli 2020 10:01 Uhr

Heckenbrand in Hillerse

Hillerse (r). In Hillerse in der Lindenstraße hat am 13.07.2020 gegen 16:24 Uhr ein 10 Meter langer und 2,50 Meter hoher Lebensbaum aus noch ungeklärter Ursache gebrannt. Obwohl ihr Feuerwehrhaus noch nicht ganz fertig ist, waren kurz nach der Alarmierung 18 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner an der Einsatzstelle. Die Besatzung des Tragkraftspritzenfahrzeuges-Wassers verlegte sofort nach Ankunft eine C-Leitung bis zur brennenden Hecke. Die übrigen Feuerwehrleute, die mit dem Mannschafttransportwagen kamen, verlegten vom nahen Unterflurhydranten eine B-Leitung zum Fahrzeug, um dieses mit Wasser zu versorgen. Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurde der in der Nähe stehende Hausanbau nach Wärmestrahlung kontrolliert. Da sich im unteren Teil der Hecke noch Glutnester befanden, wurden die abgebrannten Äste mit einer Motorsäge abgesägt, um richtig ablöschen zu können. Die verbrannten Äste wurden außerhalb des Gartens noch einmal mit Wasser abgelöscht. Der Sachschaden wird mit einigen hundert Euro angegeben. Verletzt wurde niemand.

Foto Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de