Donnerstag, 24. September 2020 10:09 Uhr

Polizei überprüft Busse auf Einhaltung der Maskenpflicht

Kreis Northeim (red). An den landesweiten Schwerpunktkontrollen im ÖPNV beteiligte sich die Polizeiinspektion Northeim im gesamten Landkreis mit 13 Einsatzkräften. Konkrete Kontrollorte waren Northeim, Uslar, Hardegsen, Moringen, Katlenburg, Lindau, Bad Gandersheim und Einbeck. Insgesamt wurden 92 Omnibusse überprüft. An den jeweiligen Haltestellen hat die Polizei lediglich 10 Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung festgestellt. Diese Verstöße ahndeten die eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten mit mündlichen Verwarnungen.

Auch in diesem Handlungsfeld setzt die Polizei Northeim auf Dialog und Verständnis. Das hat sich in der Vergangenheit mit Blick auf die Pandemie mehr als bewährt. Die aktuellen Ergebnisse verdeutlichen das eindrucksvoll. Ungeachtet dessen stellte die Polizei fest, dass u.a. an den Haltestellen Hinweisschilder zur MNS-Tragepflicht fehlten. Hierzu finden zeitnah Gespräche mit den zuständigen Verkehrsbetrieben statt. Die Polizei zieht nach diesen Maßnahmen ein positives Zwischenfazit. Die Schülerinnen und Schüler halten sich immer mehr an die Trageverpflichtung.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de