Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Northeim (red). „Heute ist ein schwerer Tag für die Beschäftigten der Breckle Northeim GmbH und den Wirtschaftsstandort Northeim. Die Nachricht über die Schließung des traditionsreichen Unternehmens habe ich mit großer Betroffenheit aufgenommen: Es ist ein wesentlicher Arbeitgeber in der Region. Nachdem ich Ende März von der Insolvenzmeldung erfahren habe, habe ich gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung das Gespräch zur Geschäftsführung gesucht. Auf meine Initiative hat es zudem am 27. Mai 2024 eine Informationsmöglichkeit für die Vorsitzenden der im Rat vertretenen Fraktionen gegeben. Nach den bisherigen Gesprächen und Signalen habe ich auf einen positiven Abschluss der Investorensuche gehofft.

Mit großem Entsetzen habe ich nun von dem Absprung des Investors erfahren. Ich bedauere die Produktionsschließung daher sehr und stehe an der Seite der Beschäftigten. Für die Stadt Northeim ist diese Nachricht zweifelsohne ein Schlag. Dennoch werde ich mich dafür einsetzen und mit den erforderlichen Akteuren in den Austausch gehen, um den Beschäftigten möglichst zeitnah eine berufliche Perspektive am Standort Northeim zu ermöglichen. In einem Schreiben an Geschäftsführung, Insolvenzverwalter und Betriebsrat werde ich meine Solidarität zum Ausdruck bringen“, so Bürgermeister Simon Hartmann.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255