Samstag, 13. Juni 2020 13:16 Uhr

Turngemeinde und Reiterverein profitieren von Sportstätten-Sanierungsprogramm

Northeim (red). Der Landkreis Northeim erhält mit der Turngemeinde Northeim (TGN) und dem Reiterverein Weser-Solling rund 56.000 Euro an Fördermitteln aus dem Sportstätten-Sanierungsprogramm des Landes Niedersachsen. „Beide Vereine können mit dem Geld Sanierungsarbeiten realisieren und damit ihr für die Region wertvolles Angebot erhalten und ausbauen“, freut sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne.Der Reiterverein Weser-Solling erhält 31.009 Euro für die Sanierung des Turnierplatzes inklusive Umzäunung der Außenreitplätze. Die Turngemeinde Northeim erhält 25.183 Euro für Sanierung der Kleinturnhalle (komplette Dacherneuerung/Ausbau Glasbausteine/Erneuerung Fenster und Tür/Abriss Geräteschuppen und Neubau). „Die Vereine sind gerade in unserer ländlichen Region der Motor ganzer Ortschaften. Verbunden mit den sportlichen Aktivitäten, die vom Reiterverein Weser-Solling und von der Turngemeinde Northeim angeboten werden, begeistern die Vereine Menschen aller Altersklassen. Herzlichen Dank für das Engagement vor Ort“, so Roy Kühne. Sein Dank gilt auch dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport für die Berücksichtigung der beiden Projekte im Förderprogramm.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de