Northeim (red). Mit einem bunten Programm für alle Generationen lädt die Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, 3. September, ein. Von 11 bis 17 Uhr präsentieren sich die Fachbereiche der Klinik sowie viele Einrichtungen und Partner. Auf einer Gesundheitsmeile vor dem Haus sind zudem Rettungsdienste, Feuerwehr, THW, DLRG und der Northeimer HC mit diversen Angeboten vertreten. Ein Kinderkleidermarkt, eine Tombola und viele Angebote für Kinder runden das Programm ab. 

Im Erdgeschoss des Northeimer Krankenhauses werden unter anderem zwei überdimensionale beziehungsweise begehbare Organmodelle Medizin anschaulich machen. Wer den so genannten Altersanzug anlegt, erlebt unmittelbar, wie sich altersbedingte Einschränkungen in Bewegung, Sehen und Hören anfühlen. Wenige Schritte weiter können Kinder mit minimalinvasivem Operationswerkzeug nach Gummibärchen angeln, mit ihrem Kuscheltier das Teddybär-Krankenhaus aufsuchen oder sich schminken lassen. Eltern können sich indes an den rund 25 Ständen des Kinderkleidermarkts umsehen. Natürlich ist mit Getränken, Bratwurst, Krustenbraten, vegetarischen Gerichten und Kuchen auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Vor der Klinik zeigt die Freiwillige Feuerwehr Northeim unter anderem eine Übung mit Drehleitereinsatz. Aber auch die Northeimer Gruppen des THW und der DLRG sowie die Rettungsdienste der Johanniter und des Arbeiter-Samariter-Bundes sind mit vielen Mitgliedern und Fahrzeugen präsent. Die Rettungsdienste bieten unter anderem Reanimationsübungen an. Sportlich wird es im Segway-Parcours und beim Athletiktraining des Northeimer HC. 

Medizin-Vorträge im Halbstundentakt

Auch ein umfangreiches Vortragsprogramm erwartet die Besucherinnen und Besucher beim Tag der offenen Tür:

  • 11:30 Uhr PD Dr. Katja Odin (Neurologie): Parkinson: Volkskrankheit auf dem Vormarsch?
  • 12:00 Uhr Birte-Anneke Heyd (Gefäßchirurgie): Wenn die Wade kneift – die arterielle Verschlusskrankheit (AVK)
  • 12:30 Uhr Ric-Alexander Steifensand (Allgemein- und Viszeralchirurgie): Hämorrhoiden und andere Enddarmerkrankungen – Wann ist der Chirurg gefragt?
  • 13:00 Uhr Dr. Daniela Schulz (Gynäkologie und Geburtshilfe):  Die vaginale Geburt leichter gemacht – aber wie?
  • 13:30 Uhr Prof. Dr. Wolfgang Schillinger (Kardiologie): Herzerkrankung und Lebensstil
  • 14:00 Uhr Dr. Bawarjan Schatlo (Wirbelsäulenchirurgie): Ursachen der Volkskrankheit Rückenschmerz
  • 14:30 Uhr Dr. Thomas Wachtel (Unfallchirurgie und Orthopädie): Was passiert bei einer Knie-TEP?
  • 15:00 Uhr Dr. Ahmed Negm (Gastroenterologie): Wenn Magen oder Darm bluten – Vom Alarmsymptom bis zur endoskopischen Blutstillung
  • 15:30 Uhr Thomas Krieger (Geriatrie): Postoperatives Delir: Ausnahmezustand für die Sinne

Testen und Parken

Für die Angebote im Innenbereich der Klinik benötigen Erwachsene und Schulkinder einen negativen Antigen-Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden. Der Test kann kostenlos beim Testzentrum der Klinik oder vorab bei einer anderen offiziellen Teststelle vorgenommen werden. Zudem ist im Innenbereich ein Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske zu tragen.

Weil die Parkplätze an der Klinik begrenzt sind, wird empfohlen, am Autohof Northeim oder am Mühlenanger zu parken. Ein kostenloser Busshuttle bringt Besucher alle 20 Minuten von Autohof und Mühlenanger zur Klinik. Erste Abfahrt am Mühlenanger ist um 10:45 Uhr.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür an der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim sind online unter www.helios-gesundheit.de/offene-tuer-northeim abrufbar.

Foto: Helios Northeim