Freitag, 07. Dezember 2018 10:55 Uhr

Albert-Schweitzer Familienwer e.V. bedankt sich bei den Rettern nach dem Brandeinsatz in Bad Gandersheim

Bad Gandersheim (r). Dank des schnellen und gewohnt professionellen Einsatzes der Bad Gandersheimer Feuerwehr, den Rettungskräften, dem besonnenen Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. und hilfsbereiten Nachbarn, wie der NordLB, Filiale MäcGeiz und der Stadtverwaltung, ist der Brand im LebensRaum am 15. November glimpflich verlaufen.

Die Heimleiterin Antje Fellmann-Pust ist froh und auch stolz auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die klug und besonnen reagiert haben. Alle 32 Bewohner waren schnell in Sicherheit. Stefanie Rieger, Iris Hoppmann, Birgit Breukel-Longheu, Thomas Augstein, Susanne Bertram und Marina Jansen haben gemeinsam einen richtig guten Job gemacht", lobt Fellmann-Pust. Noch am Abend konnten alle Bewohner nach dem Schrecken wieder zurück ins Haus. Geblieben ist glücklicherweise nur Sachschaden.

Nun ist es Zeit "Danke" zu sagen. Die Bewohner haben Karten und kleine Aufmerksamkeiten an die NordLB, Filiale MäcGeiz und die Stadtverwaltung als Dankeschön für den kurzfristigen Unterschlupf übergeben. Für die freiwillige Feuerwehr spendierte das Albert-Schweitzer-Familienwerk beim nächsten Übungsabend im Gerätehaus eine Portion Mettbrötchen.

Auch nach einer Woche ist Antje Fellmann-Pust noch immer tief bewegt, wie gut und professionell die Mitarbeitenden im Zusammenspiel mit den Rettungskräften eine Katastrophe verhindert haben. Trotz dieser enormen Stresssituation haben alle besonnen reagiert. Zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt.

Foto: Familienwerk

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de