Hollenstedt (hakö). Es war das erwartete, stets "Seelen streichelnde" Ereignis auf einem wunderschönen, privaten Gartengrundstück, passend zur Jahreszeit. Der goldenen Oktober hatte am Sonntag auch im Northeimer Ortsteil Hollenstedt Einzug gehalten beim traditionellen Apfelfest in der Neuen Straße. Auch diesmal fanden wieder zahlreiche Freunde von Rudi Mahlke, auch aus gemeinsamen Fussballzeiten, den Weg auf das Gartengrundstück, darunter viele aus dem schmucken kleinen Ort an der Bölle, aber unter anderem auch aus Hannover, Burgdorf, Delligsen bei Alfeld, Einbeck, Salzderhelden und Northeim, wie auch aus unmittelbarer Nachbarschaft im Leinetal.

Fleißige Hände hatten Fingerspitzengefühl bewiesen, diesen Tag für alle zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Während die herrlich goldgelben Äpfel, das Obst gepresst wurde, rückte man unter einem alten Eichenbaum zusammen, freute sich, fand in Gesprächen viel Lob und Anerkennung für den Mostexpress mit seinem Bedienungsteam auf Raulfs Hof. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Liebevoll zubereitet die Bratwurst, der Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Am Stand des Fördervereins Kindergarten Hollenstedt-Stöckheim gab es leckeren Kuchen, Waffeln und Kaffee.

Fotos: Hartmut Kölling