Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Northeim (red). Mit einer beeindruckenden Leistung sicherte sich die weibliche D-Jugend des NHC beim Rasenturnier in Plesse den verdienten zweiten Platz. Das Team, das erst vor kurzem durch Spielerinnen der weiblichen E verstärkt wurde, zeigte sich bereits gut eingespielt und überzeugt durch Teamgeist und Kampfeswillen.

Unter optimalen Handballbedingungen traten insgesamt 14 Spielerinnen an, um sich in der Gruppenphase mit den Mannschaften aus Moringen, Duderstadt und Geismar zu messen. Die Spiele dauerten jeweils 2x8 Minuten, was die Entscheidung, zwei Teams à 7 Spielerinnen zu bilden und in der Halbzeit komplett zu wechseln, erleichterte. Diese Strategie sorgte dafür, dass jede Spielerin gleich viele Spielanteile hatte und Wechselprobleme vermieden wurden.

Die Gruppenphase verlief sensationell. Im ersten Spiel gegen Duderstadt, die Meistermannschaft der letzten Saison, siegten die Mädchen mit zwei Toren Vorsprung. Im zweiten Spiel gegen Geismar dominierten sie souverän und zeigten ihr Können. Hier spielten die Mädchen in ihren jeweiligen Jahrgängen (2012 und 2013) zusammen und konnten ihre Spielstärke optimal ausnutzen.

Das dritte Gruppenspiel gegen Moringen, die ebenfalls ihre bisherigen Spiele gewonnen hatten, wurde zu einem echten Krimi. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und starker Abwehrarbeit konnte das Spiel mit einem Tor Vorsprung gewonnen werden. Besonders in diesem Spiel wurde deutlich, dass die Mannschaft bereits als echtes Team agiert. Die Spielerinnen unterstützten sich gegenseitig in der Abwehr und zeigten im Angriff tolle Spielzüge in Kleingruppen.

Im Halbfinale gelang ein Blitzstart, und der Gastgeber aus Plesse-Hardenberg wurde souverän besiegt. Somit stand das Team im Finale, wo es auf die körperlich robuste Mannschaft der HSG Rhumetal traf. Trotz einer starken Leistung verlor die Mannschaft im Finale etwas die Linie und musste sich geschlagen geben. Doch anstatt den ersten Platz zu betrauern, feierte die Mannschaft ihren hart erkämpften zweiten Platz – ein mehr als verdienter Erfolg.

Trainerin und Betreuer zeigten sich stolz über die Leistung ihrer Schützlinge. „Hier wächst ein tolles Team zusammen, das mit vielen Teams in der Region sicher mithalten kann und sich nicht verstecken muss“, kommentierte die Trainerin nach dem Turnier.

Foto: NHC

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255