Montag, 06. März 2017 14:17 Uhr

Eintrachtfrauen mit gelungenem Rückrundenstart

Northeim (red). Gelungener Rückrundenstart für die Damen des FC Eintracht Northeim. Mit einem 3:1-Sieg gegen die FSG FoSaStHa hält das Team Anschluss und klettert in der Tabelle auf Platz fünf und dabei musste das Team einen Rückschlag wegstecken.

Nachdem Joana Volkmann im Urlaub ist, musste die zweite Torfrau, Marie Weidele, verletzungsbedingt ausscheiden. Als Ersatz für die beiden machte aber Lucy Rukavicyn ein gutes Spiel.

Es dauerte 18 Minuten bis das Team der Eintracht das 1:0 markieren konnte. Bis dahin war es ein zerfahrenes Spiel. Mit dem 1:0 durch Mannschaftsführerin Blaschnig im Rücken, hätte wieder Blaschnig bereits 60 Sekunden später das 2:0 einschieben müssen. Stark parierte jedoch die Torfrau der Gäste diese Möglichkeit. In den Folgeminuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, mit den besseren Chancen für das Heimteam.

Dennoch fiel erst in der 45. Minute der Treffer zum 2:0 durch Kirchhoff, nach guter Vorarbeit von Ruez. Das Fazit zur Halbzeit - Northeim etwas effektiver, jedoch ohne das Spiel klar zu dominieren.

Nach der Halbzeit wurden die Northeimerinnen dann eiskalt erwischt. Nachdem die neu eingewechselte Brühler vor dem gegnerischen Tor den Ball verliert, nutzen diese den Konter zum 2:1 durch Torjägerin Kutscher. Hiervon unbeeindruckt konnte die Eintracht mehr Druck auf das Gästetor ausüben. Immer wieder ging es über die Außen, Brühler und Ruez. Kirchhoff konnte in der Folge ihren 12. Saisontreffer, nach einer guten Flanke von Gemperlein, erzielen.

Die Gastgeber, aus einer sicheren Defensive heraus, verpassten es, das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben und gewinnen am Ende verdient mit 3:1. "Wir haben heute drei Punkte bekommen in einem Spiel, welches wir sicher besser und deutlicher gestalten müssen. Am Ende zählt der Sieg und wir sind erfolgreich in die Rückrunde gestartet", so Northeims Trainer Florian Becker und fügt an, "wir müssen uns ja im Verlauf der Rückserie in punkto Leistung noch steigern können."

Die Chance hierzu hat das Team bereits am kommenden Samstag, da geht es auf die Reise zum STV Holzland um Weltmeisterin Martina Müller. Anpfiff ist um 15 Uhr in Twülpstedt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de