Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Die Northeimer Helios Klinik verabschiedet ihren Betriebsratsvorsitzenden (v. l.): Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Wolfgang Schillinger, Pflegedirektorin Karin Schenke-Wischnewski, der scheidende BR-Vorsitzende Rolf Pflugmacher und Klinikgeschäftsführer Frank Mönter.

Northeim (red). Nach mehr als 20 Jahren Betriebsratsvorsitz und über 40 Jahren Tätigkeit für die Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim, früher Albert-Schweitzer-Krankenhaus, kann man durchaus vom Ende einer Ära sprechen. Rolf Pflugmacher (65) hat sein Amt als Betriebsratsvorsitzender abgegeben. Für die letzten Monate bis zum Renteneintritt bleibt Pflugmacher dem Haus allerdings noch als Verwaltungsmitarbeiter erhalten.

„Unsere Zusammenarbeit war stets angenehm, wertschätzend, konstruktiv und hat mir dementsprechend einfach Spaß gemacht. Dafür danke ich Herrn Pflugmacher herzlich. Natürlich haben der Betriebsrat und die Geschäftsführung unterschiedliche Perspektiven. Aber es ist uns gelungen, trotzdem gemeinsam an einem Strang für unsere Klinik zu ziehen“, blickt Geschäftsführer Frank Mönter zurück. 

Zur Betriebsratswahl Anfang Mai war Rolf Pflugmacher mit Blick auf den nahen Renteneintritt nicht mehr angetreten. Neu in Amt als gewählter Betriebsratsvorsitzender ist OP-Pfleger Mario Küster (50). Für Pflugmacher heißt es jetzt zunächst Aufräumen, denn noch türmen sich im Büro Unterlagen aus mehreren Jahrzehnten Betriebsratsarbeit. Danach will er die Personalabteilung des Hauses, seinen früheren Arbeitsbereich, unterstützen und auch einige Überstunden abfeiern. Ende September ist dann offiziell Schluss. Auf geringfügiger Basis wird der 65-Jährige aber auch danach noch für die Personalabteilung tätig sein.

„In den letzten vierzig Jahren ist das Krankenhaus von einem Amt des Landkreises zu einem modernen Wirtschaftsbetrieb geworden. In dieser Zeit hat sich auch die Mitbestimmung professionalisiert. Ich bin froh, dass an der Helios Klinik Northeim ein Betriebsrat aktive Arbeit leistet und wir durch einen Tarifvertrag und gelebte Mitbestimmung hier gute Arbeitsbedingungen im Vergleich zu manchen Wettbewerbern im Gesundheitswesen vorfinden“, sagt der scheidende Betriebsratsvorsitzende. „Mit der aktuellen Klinikleitung war zudem immer eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe möglich. Insgesamt blicke ich auch mit Wehmut auf eine schöne Zeit zurück“, so Pflugmacher weiter.

Foto: Martin Wilmsmeier/Helios

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255