Echte (red). Ein Verkehrsunfall zwischen Echte und Oldershausen forderte am Samstagnachmittag, dem 28. Oktober, den Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Gegen 16:10 Uhr kam der Fahrer eines Elektroautos aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und blieb mit dessen Auto in Seitenlage liegen. Die Feuerwehren aus Kalefeld und Echte wurden daraufhin mit der Meldung einer eingeklemmten Person zum Unfallort alarmiert. Noch vor Ankunft der Feuerwehr konnte der Fahrer allerdings bereits durch Ersthelfer aus dem Auto befreit werden. Einige Einsatzkräfte der Feuerwehr Kalefeld übernahmen daraufhin die Erstversorgung des verletzten Fahrers und versorgten den Patienten in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst. Zeitgleich sicherte die Feuerwehr Echte zusammen mit weiteren Kräften aus Kalefeld das auf der Seite liegende Unfallauto und schaltete dieses stromlos, sodass von diesem keine Gefahr mehr ausgehen konnte. Die Feuerwehr Echte blieb noch bis zum Abtransport des Elektroautos vor Ort und sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Die L525 war während der circa 2 Stunden voll gesperrt.

Foto: Tim Brand