Northeim (red). Am Donnerstagmorgen befand sich ein 38-jähriger Northeimer in einem Supermarkt an der o.g. Örtlichkeit.

Während seines Aufenthaltes steckte er sich Lebensmittel in Höhe von knapp 30,00 Euro in seinen mitgeführten Rucksack und wollte das Geschäft verlassen, ohne die Ware an der Kasse zu bezahlen.

Der Vorfall wurde durch einen Ladendetektiv beobachtet.

Dem Dieb wurde ein Hausverbot für ein Jahr ausgesprochen. Zudem muss er sich nun in einem Strafverfahren wegen Ladendiebstahl verantworten.