Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Hildesheim (red). Damit Metallkonstruktionen aller Art einem hohen qualitativen Standard entsprechen, ist vor allem Fachwissen und Erfahrung wichtig. „Die Herstellung, Montage und Qualitätssicherung bei metallischen Bauteilen ist nicht selten eine spannende Herausforderung. Und dabei ist es egal, ob es um große Konstruktionen oder kleinste Messinstrumente geht“, sagt Timo Dolle, Lehrwerkmeister im Berufsbildungszentren Hildesheim-Göttingen. Er selbst hat seinen beruflichen Weg zum Dozenten auch im BBZ in Hildesheim geebnet. „Nach meiner Ausbildung und anschließender Tätigkeit als Geselle bei der Leibniz Universität Hannover habe ich meinen Meister hier in Hildesheim gemacht. Dabei haben mich die Dozenten, die Werkstätten und das ganze Um-feld wirklich überzeugt, sodass ich im Anschluss als Lehrwerkmeister gleich hier weitergemacht habe.“

Um die Qualität handwerklicher Arbeit in den Bereichen Metallbau und Feinwerkmechanik sicherzustellen und jungen Handwerkern auch für ihre berufliche Zukunft eine ansprechende Perspektive zu ermöglichen, bietet die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen in ihren Berufsbildungszentren mit der jährlich stattfindenden Meisterfortbildung für Metallbau und Feinwerkmechanik die richtige Weiterbildung an. „Wir legen Wert darauf, dass wir alltagstaugliches Fachwissen vermitteln, was die angehenden Meister in ihrer täglichen Arbeit direkt anwenden können“, ergänzt Lehrwerk-meister Dolle.

Und auch der kommende Meisterkurs werden im Zuge der Meisterprüfungen wieder ansehnliche Meisterstücke entstehen, die jeder aus dem Alltag kennt: Die Metallbauer überzeugen dabei mit schweren Produkten aus Edel-stahl, die Feinwerkmechaniker punkten mit auf den Millimeter genauen Arbeiten. „Es ist wirklich immer wieder toll anzusehen, was unsere Meisterschüler hier jedes Jahr aufs Neue herstellen. Jeder, der handwerklich gesehen ein Herz aus Stahl hat, kann da nur begeistert sein“, sagt Dolle.

Information: Der nächste Meisterkurs findet in Hildesheim vom 05.09.2022 – 16.02.2023 statt. Es gibt noch wenige freie Plätze. Informationen erhalten Interessierte bei Aron-David Zgoll (05121 162-319).

Foto: HWK

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255