Werbung
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Werbung
Region Aktiv
Dienstag, 25. September 2018 12:46 Uhr
Infotermin Kindertagespflege am heutigen Dienstag - Landkreis Northeim bietet wieder Qualifizierungskurs an
Dienstag, 25. September 2018 12:41 Uhr

Northeim/Fredelsloh/Espol (r). Am kommenden Wochenende - vom 28.9. bis 30.9.2018 - wird der Kreuzungsbereich der Kreisstraße 435 Espol/Nienhagen/Fredelsloh/Delliehausen asphaltiert. Auf die bereits abgefräste Fahrbahn werden innerhalb von zwei Tagen eine neue Trag- sowie Deckschicht aufgebracht. Der Verkehr zwischen Delliehausen und Nienhagen wird während dieser Zeit per Ampelschaltung geregelt. Die Strecke Richtung Espol wird für die Dauer der Asphaltierungsarbeiten bis einschließlich 30.9. gesperrt. Außerdem bleibt es voraussichtlich noch bis zum 30.10. bei der Vollsperrung in Richtung Fredelsloh.

Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Foto: Symbolbild

 

Dienstag, 25. September 2018 12:31 Uhr

Northeim (r). Am Dienstag, 2. Oktober 2018, fällt der Sprechtag des Vorsitzenden des Beirates für Menschen mit Behinderungen aus. Ab dem 9. Oktober 2018 ist Michael Till wieder regelmäßig dienstags in Zeit von 10 bis 16 Uhr in Zimmer 3 in der Eingangshalle der Kreisverwaltung für Besucher zu sprechen. Darüber hinaus ist der Vorsitzende des Beirates für Menschen mit Behinderungen auch unter der Rufnummer 05551/708605 sowie per E-Mail an mtill@landkreis-northeim.de zu erreichen.

Foto: Symbolbild

Dienstag, 25. September 2018 09:33 Uhr

Sudheim (hakö). Spielen und feiern war angesagt und das taten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sudheim am Samstag zusammen mit vielen Freunden. Anlaß war das 112jährige Bestehen.

Das Fest wurde eingeläutet am Vormittag mit einem "Spiel ohne Grenzen" für Vereine und Feuerwehren auf dem Sportplatz und rund um die Mehrzweckhalle.

Die 6-Personen-Teams waren voll bei der Sache, hoch konzentriert, den Humor stets dabei, mit perfekter Kondition und technischem Verstand. Ein verbissen geführter Wettkampf, wobei es auch immer wieder Momente der Heiterkeit gab. Es machte einfach Spaß zuzusehen beim Stadtpokal. Northeim-News-Redakteur Hartmut Kölling hat sie eingefangen, die Augenblicke, in denen Teamgeist gefragt war, aber auch Witz und Charme die Runden begleiteten.

Am Abend dann der Festkommers in der Mehrzweckhalle. Anschließend lockere Partytime mit der Musikformation Schottenrock. Für ausgelassene Stimmung sorgte DJ Funbird.

Die Freiwillige Feuerwehr Sudheim gliedert sich derzeit in 30 Aktive der Einsatzabteilung, acht Jugendliche in der Jugendfeuerwehr, 15 Kinder in der Kinderfeuerwehr und 23 Personen in der Altersabteilung. Außerdem unterstützen 58 Mitglieder den Feuerwehrverein.



Fotos: Hartmut Kölling

Montag, 24. September 2018 14:54 Uhr

Northeim (r). Bei der Kreisvolkshochschule Northeim kann man auch Bildungsurlaub machen. Die Angebote im aktuellen Programm sind Lehrgänge für Englisch, Tabellenkalkulation mit Excel und „EDV im modernen Büro“. Einzelheiten gibt es im Programmheft und im Internet unter www.kvhs-northeim.de.

Bildungsurlaub ist ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz, wenn sich ihr Arbeitsplatz in Niedersachsen befindet. Der Anspruch besteht für Teilnahme an Veranstaltungen, die von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung anerkannt worden sind. Weitere Infos dazu unter www.aewb-nds.de.

Foto: Symbolbild

Werbung
Blaulicht
Freitag, 21. September 2018 12:13 Uhr
Ladendiebstahl durch auffällig tätowierte Frau
Montag, 17. September 2018 13:35 Uhr

Katlenburg (r). Einen am Fahrbahnrand parkenden BMW 535d haben Unbekannte in der Nacht zum Montag auf dem Katlenburger Kapellenberg gestohlen. Die drei Jahre alte schwarze Limousine hat noch einen Wert von circa 35.000 Euro.

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht zum Montag auffällige Personen oder Fahrzeuge in dem Wohngebiet auf dem Kapellenberg bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzen.

Foto: Redaktion

Sonntag, 16. September 2018 19:50 Uhr

Bad Lauterberg (r). Am Sonntag, dem 16. September, gegen 15:40 Uhr, kam es auf der B27, Höhe Erikabrücke, zu einem Verkehrsunfall. Die 61-jährige Unfallverursacherin geriet aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr und kollidierte hier mit dem Pkw des 57-jährigen Unfallbeteiligten. Auf Grund der Kollision waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge durchdie Feuerwehr musste die Bundesstraße 27 in beiden Richtungen für eine Stunde voll gesperrt werden.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Lauterberg in Verbindung zu setzen.

Foto: Redaktion

Donnerstag, 13. September 2018 15:43 Uhr

Einbeck (aks). In den Osterferien letzten Jahres hat sich ein dramatischer Vorfall in Einbeck ereignet: Ein zehnjähriger Junge wurde im Automuseum PS.Speicher von einem Mitarbeiter einer externen Sicherheitsfirma missbraucht. Heute ist das Urteil gefallen. Der Angeklagte, der sich geständig eingelassen hat, wurde vom Landgericht Göttingen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Die Vollstreckung wird zur Bewährung ausgesetzt.

Zum Tathergang
Der zum Tatzeitpunkt zehn Jahre alte Junge war mit seiner Familie am 13. April 2017 zu Besuch in dem Automobil- und Motorradmuseum. Dort machte er einen Rundgang durch die Erlebnisausstellung des sechsstöckigen Museums. Der damals 33 Jahre alte Täter war an diesem Tage als Aufsicht tätig. Der ehemalige Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes des PS.Speichers lockte das Kind auf den Dachboden. Dort missbrauchte der kinderlose Ehemann den Jungen sexuell. Der Junge erzählte erst später etwas von dem Vorfall und offenbarte seiner Familie, was ihm widerfahren sei. Der Täter erhielt aufgrund des Vorfalls die Kündigung.

Änderung im Rechtsfolgenausspruch
Das ursprüngliche amtsgerichtliche Urteil wurde im Rechtsfolgenausspruch abgeändert. Ursprünglich war die Tat im April in erster Instanz vor dem Amtsgericht Einbeck verhandelt worden. Der Angeklagte wurde vom Jugendschöffengericht am Amtsgericht Einbeck zu drei Jahren Freiheitsstrafe wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes in Tateinheit mit Vergewaltigung verurteilt. Da der Angeklagte Berufung einlegte, musste das Landgericht Göttingen den Fall befinden.

Foto: Redaktion

Hinweis der Redaktion: Wir haben unsere ursprüngliche Meldung korrigiert. Es handelte sich bei dem Vorfall nicht um einen Mitarbeiter des PS.Speichers, sondern um einen Mitarbeiter einer externen Sicherheitsfirma, die im PS.Speicher tätig war. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser um Beachtung.

Mittwoch, 12. September 2018 06:48 Uhr

Northeim (r). In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte vom Gelände der Tischlerei an der Robert-Bosch-Straße einen weißen Renault Master mit Kastenaufbau gestohlen. Der drei Jahre alte Transporter war mit Küchenfronten beladen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von circa 28.000 Euro.

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag in dem Industriegebiet Northeim Süd auffällige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 zu melden.

Foto: Redaktion

Unsere Videothek
Werbung
Politik
Samstag, 22. September 2018 15:17 Uhr
SPD-Kreisparteitag zur Breitbandversorgung im Landkreis - Vorbereitung Europawahl
Dienstag, 18. September 2018 09:29 Uhr

Uslar (r). Die CDU Kreistagsfraktion begrüßt, dass nunmehr die mehrheitliche Zustimmung des Kreistags für den Bau eines überfahrbaren Mini- Kreisverkehrsplatzes mit einem Durchmesser von 22 Meter am Knotenpunkt Wiesenstraße/Alleestraße in Uslar erfolgt ist.

Kreistagsmitglied Gerd Kimpel der CDU freut sich, dass mit dieser Kreiselvariante die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Uslar und das Umland eine nachhaltige, zukunftweisende sowie umweltfreundliche Verkehrsleitführung bekommen.

Gleichzeitig wird mit diesem Projekt auch die Hochwasserproblematik mit dem Martinsbach berücksichtigt. Dass es zu einer konstruktiven Lösung zwischen der Stadt Uslar und dem Landkreis gekommen ist, ist der Hartnäckigkeit von Bürgermeister Torsten Bauer, dem Rat und Ortsrat der Stadt Uslar, den Uslarer Kreistagsabgeordneten sowie der CDU Kreistagsfraktion zu verdanken.

Kimpel lobt aber auch die vielen klärenden Gespräche zwischen der Stadt Uslar und dem Landkreis, welche nach Aussage aller Beteiligten in einer sachlich konstruktiven Atmosphäre stattfanden und letztlich zielführend zu der Einigung führten.

Die Finanzierung mit dem Eigenanteil der Stadt Uslar bewegt sich in Angesicht der Probleme, die im Bereich der Verkehrsinfrastruktur, Gefährdungsminimierung und Hochwasserschutz zu lösen waren, im verhältnismäßigem Rahmen.

Die Baukosten betragen circa 3,7 Millionen Euro. 2,4 Millionen werden als Fördermittel erwartet. Kimpel ist zudem voller Zuversicht, dass es zu einer Einigung zwischen der Stadt Uslar und dem Landkreis über die Höhe der finanziellen Beteiligung der Stadt Uslar an den Baukosten kommt.

Foto: Landkreis Northeim

Freitag, 14. September 2018 11:54 Uhr

Northeim (r). Zu Besuch bei der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“, kurz EUTB, war die örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt am Mittwoch, dem 5. September 2018. Gemeinsam mit den beiden Mitarbeiterinnen der EUTB, Susanne Grebe-Deppe und Monika Nölting, sprach Frauke Heiligenstadt über die Unterstützungsmöglichkeiten, aber auch die Probleme, die im Landkreis Northeim für Menschen mit Behinderungen gegeben sind.

So wurde im Gespräch deutlich, dass zwar an der einen oder anderen Stelle schon gute Unterstützungsmöglichkeiten vorhanden seien, es aber insgesamt noch viel Potenzial für Verbesserungen gebe. Beispielsweise gäbe es im Bereich der Pflege von jüngeren und jungen Menschen mit Behinderungen, sowohl für kurze als auch für längere Zeiträume, innerhalb des Landkreises Northeim nahezu keine Angebote außerhalb von Senioreneinrichtungen. Hier fehle es trotz offensichtlichem Bedarf an einer ausreichenden Struktur. Darüber hinaus fehle auch vielen Menschen noch die Information, welche guten Angebote und Leistungen sowohl für Menschen mit Behinderungen, als auch für Angehörige im Landkreis Northeim vorhanden seien. Hierzu die SPD-Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt: „Es ist gut, dass es das Angebot der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung nun auch seit Kurzem im Landkreis Northeim gibt. Vielen Menschen ist nicht bewusst, welche Ansprüche sie laut Gesetz haben und was darüber hinaus an konkreten Hilfen angeboten wird.“

Ebenfalls gesprochen wurde über die oftmals nicht barrierefreien und nicht bedarfsgerechten Räumlichkeiten, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum und im öffentlichen Personennahverkehr. „Die Arbeit der EUTB stellt einen wichtigen Punkt in der Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen dar. Im Gespräch hat sich aus meiner Sicht deutlich gezeigt, dass hier eine wichtige Aufgabe gut bewältigt wird und den Menschen im Landkreis Northeim kompetent und unabhängig geholfen werden kann“, so Frauke Heiligenstadt abschließend.

Foto: SPD

Werbung
Wirtschaft
Freitag, 21. September 2018 06:00 Uhr
Hängepartie für 220 Dachdecker im Kreis Northeim geht weiter
Mittwoch, 19. September 2018 13:11 Uhr

Northeim (r). Vertreter des Projektes Fachwerk5Eck haben, am Montag, dem 17. September, im Namen aller fünf Städte den druckfrischen Managementplan des Projektes Fachwerk5Eck an den Staatssekretär im Bundesbauministerium, Gunther Adler, überreicht. Die Übergabe fand am Rande eines Kongresses des Bundesbauministeriums in Frankfurt am Main statt.

Der Managementplan ist Teil der Maßnahmen, die im Rahmen der Förderung „Nationale Projekte des Städtebaus“ mit dem Fördermittelgeber vereinbart waren. Darin wird die Strategie der interkommunalen Zusammenarbeit, Wertschätzung der Baukultur und Bildung einer regionalen Identität in der Fachwerklandschaft Südniedersachsen dargestellt. Der Managementplan fasst den gesamten Prozess der Konstitution der Städtepartnerschaft zusammen, stellt die Ergebnisse der beauftragten Konzepte und Studien vor und gibt einen Überblick über die angestrebten kommenden Schritte im Verbund.

Am 31. August 2018 endete die verlängerte Laufzeit der Förderphase, in die das Fachwerk5Eck 2014 als eines der ersten „Nationalen Projekte des Städtebaus“ aufgenommen wurde. Die Projekte dieses Programms zeichnen sich durch ihren Premium-Anspruch aus. Die fünf Städte haben sich für das laufende Jahr auf eine Fortführung der Geschäftsstelle aus Eigenmitteln verständigt. Für die künftige Umsetzung der Projektideen wurden und werden weitere Förderanträge gestellt.

Für Interessierte steht eine Web-Version des Managementplans auf der Homepage www.fachwerk5eck.de/service/downloads/ zur Verfügung.

Foto: Salome Roessler/Fachwerk5Eck

Dienstag, 18. September 2018 10:32 Uhr

Landkreis Northeim (r). In diesem Jahr verfallen die ersten Energieausweise. Eigentümer, die 2008 einen Energieausweis für ihr Gebäude erstellen ließen, müssen ihn erneuern, sobald sie ihr Haus oder eine Wohnung darin wieder vermieten oder verkaufen wollen. Auch Eigentümergemeinschaften brauchen einen aktuellen Energieausweis für das gesamte Gebäude, sobald eine Wohnung einen neuen Mieter oder Käufer erwartet. 

Der Energieausweis ermöglicht es, potentiellen Käufern oder Mietern, die energetische Qualität eines Gebäudes zu bewerten. Er unterscheidet die Effizienzklassen A bis G, wobei Klasse „A“ energetisch besonders gute Gebäude kennzeichnet, während Klasse „G“ einem Gebäude eine schlechte energetische Wirksamkeit bescheinigt. Die konkreten Energiekosten sagt der Energieausweis jedoch nicht vorher, da er den individuellen Einfluss der Bewohner ausklammert. Eigenheimbesitzer, die ihr Haus weder verkaufen noch vermieten wollen, benötigen keinen Energieausweis. Alle anderen begehen eine Ordnungswidrigkeit, für die ein Bußgeld verhängt werden kann. 

Tauschen Eigentümer den Heizkessel in ihrem Haus aus, modernisieren sie Fenster oder ergreifen andere Maßnahmen, um das Gebäude energieeffizienter zu gestalten, sollten sie in ihrem eigenen Interesse den Energieausweis erneuern. Nur so bildet er die verbesserten energetischen Eigenschaften des Hauses auch ab. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet Miet- oder Kaufinteressenten Hilfestellung bei der Bewertung der Angaben im Energieausweis an. Zudem berät sie Hauseigentümer bei der Frage, ob ein Energieausweis erforderlich und welcher Energieausweis in ihrem Falle geeignet ist. Informationen zu kompetenter Energieberatung und anbieterunabhängige Energiespartipps finden Sie auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder kostenfrei unter 0800 – 809 802 400.

Foto: Redaktion

Werbung
Sport
Dienstag, 25. September 2018 09:42 Uhr
Erfolgreiche Reise an den Harzrand
Mittwoch, 19. September 2018 09:43 Uhr

Northeim (red). Die männliche C-Jugend des Northeimer HC trat am Sonntag gegen Braunschweig an. Im Vorfeld der Partie entschied sich das Trainerteam, die Startformation auf mehreren Positionen zu verändern. Aufgrund der nötigen Personalrotation und mit Blick auf den Tabellenplatz des Gastes - Braunschweig reiste als Tabellenletzter mit zwei hohen Niederlagen an - setzte mit Jonas Mandel und Jannis Brandt die komplette linke Seite der „Starting 7“ aus. Hinzu kamen klare Ansagen für Auslösehandlungen – Wode & Co. ging es eher um das Umsetzen von Trainingsinhalten, als um das Erreichen eines ungefährdeten Sieges oder gar die Tordifferenz. Daher war es nicht verwunderlich, dass das NHC-Spiel zunächst statisch im Angriff wirkte. Was jedoch zu Stirnrunzeln auf der Bank sorgte, war die mangelnde Griffigkeit in der Abwehr, hinter der auch beide Torhüter zunächst nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Das Gästeteam von Trainer Udo Falkenroth schaffte es immer wieder mit einfachsten Mitteln die NHC-Defensive insbesondere auf den Halbpositionen auszuhebeln und Würfe vom MTV-Shooter Ernst fanden auch aus weiterer Distanz ihr Ziel. Mitte der ersten Halbzeit gelang es der Heimsieben um Jonas Althans, sich auf 12:6 (13.) abzusetzen. Mit 18:14 ging es in die Pause. Aus dieser kam der NHC mit frischem Schwung, so dass in der 40. Minute ein beruhigendes 29:20 auf der Anzeigetafel stand. In der Folge wurde es ein auf beiden Seiten fahriges Spiel. Auf Gründe dafür – über die bei beiden Trainerteams Einvernehmen herrschte – soll nicht weiter eingegangen werden. Letzten Endes brachten Erik Wertheim und Co. das Spiel sicher nach Hause, auch wenn dem MTV noch einige Ergebniskosmetik gelang.

Dritter Sieg im dritten Spiel. Nun folgt die Woche der Wahrheit mit Spielen gegen die Topteams aus Verden, Burgdorf und Anderten.

NHC: Henning und Dörflinger im Tor; Reinholz, Wode (2), Lutze (7), Polinski, Bialas (6), Althans (8), Wertheim (4), Kulze (1), Grothey (), Hofmann (3), Burandt (3), Johannes (4).

Foto:

Dienstag, 18. September 2018 09:25 Uhr

Schoningen (r). Die Laufveranstaltung für die ganze Familie von 300 Meter bis 24,3 Kilometer (sechs verschiedene Strecken), es ist für jeden etwas dabei. Bereits zum 17. Mal richtet der SC Schoningen 04 am 23. September den attraktiven Volkslauf aus. Im letzten Jahr lag die Teilnehmerzahl bei 336 Personen. Das Organisationsteam um Timo Eckhardt, Kurt Fischer, Daniela und Michael Meroth, Lars Schwanitz sowie Dirk Riemenschneider hofft wieder auf viele Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen und Zuschauer. Jeder Teilnehmer erhält mindestens einen Preis. Bei Abgabe der Startnummer erhält jeder ein Los mit Gewinngarantie. Bei den Wettbewerben über sechs, elf und 24,3 km Kilometer im Startgeld außerdem eine Sportler-Nudelpfanne enthalten. Die Laufstrecken sind abwechslungsreich und teilweise auch sehr anspruchsvoll. Die Moderation liegt wieder, wie im Vorjahr, in den bewährten Händen von Wilhelm Holz.

Es geht über Schotter-, Wald-, Gras- und Feldwege, kein Asphalt. Die Kinderläufe sind eben. Um 10 Uhr startet der 300 Meter-Lauf (Jahrgang 2013-2016), um 10:15 Uhr der 600 Meter-Lauf (Jahrgang 2007-2012), um 10:30 Uhr der Halbmarathon de Luxe mit einer Länge von 24,3 Kilometer und nur einer Runde durch ein sehr schönes Waldgebiet. Um 10:45 Uhr geht es weiter mit dem 2300 Meter Fit & Fun-Lauf, um 11:15 Uhr mit dem sechs Kilometer Jedermann-Lauf und um 11:30 Uhr mit dem elf Kilometer Panorama-Lauf. Alle Kinder erhalten Medaillen sowie die Erstplatzierten Pokale, außer die Bambinis. Anmeldungen im Internet unter www.schoninger-volkslauf.de oder an Timo Eckhardt, mit der Telefonnummer 0162/8715999 sowie an Dirk Riemenschneider, mit der Telefonnummer 0172/5207133. Für das leibliche Wohl, unter anderem mit großem Torten- und Kuchenbüfett, sowie diverses vom Grill, sorgt die Mannschaft um SC-Wirtin Gertrud Heitel. Voranmeldungen werden bis Samstag, dem 22. September um 20 Uhr angenommen. Nachmelder zahlen am Veranstaltungstag bis 30 Minuten vor Start einen Aufpreis von 2 Euro.

Die Haupt-Läufe werden wie in jedem Jahr auch für den Südniedersachsencup (eine Laufserie von 20 Veranstaltern, initiiert von Frank Neumann, Göttingen) gewertet.

Alle weiteren Informationen und Fotos sowie Lob und Kritik unter: www.schoninger-volkslauf.de.

Foto: SC Schoningen

Werbung
Panorama
Mittwoch, 15. August 2018 06:00 Uhr
Harz-Cross 2018: Wanderevent auf dem Harzer-Hexen-Stieg - Anmeldung noch bis zum 2. September
Sonntag, 12. August 2018 06:00 Uhr

Schönhagen (r). Seit März 2018 gibt es nun schon den Escape-Room in Schönhagen. Viele Teams haben sich seitdem der Herausforderung gestellt und das Rätsel um den verschwundenen Luther gelöst. Nicht nur aus der Region kamen die Gäste, nein, von überall her aus dem Kirchenkreis und weit darüber hinaus. Durchreisende aus Stuttgart, Gäste aus Wittemberg, Theologiestudierende aus Göttingen hatten wohl die weiteste Anreise. Eins hatten alle Teams gemeinsam: Spaß.

Nun freut sich das ehrenamtliche Team, das den Escape-Room der Martin-Luther-Kirchengemeinde Schönhagen betreut, auf einen besonderen Gast. Am 23. August wird Landesbischof Ralf Meister sich den Rätseln stellen. Begleiten wird ihn dabei ein Fernsehteam von RTL Nord, das über den Raum und das Spiel des Landesbischofs berichten möchte. Natürlich können die Rätsel im Raum nicht alleine gelöst werden. Ein gutes Team ist einfach wichtig, denn viele kniffelige Rätsel werden meist nur gemeinsam gelöst. Viele Köpfe und viele Ideen sind gefragt. Gerne möchte der Landesbischof mit jungen Menschen aus der Region spielen.

Dazu sucht nun die Martin-Luther-Kirchengemeinde fünf junge Menschen im Alter von 13 bis 20 Jahren, die Lust und Zeit haben, den Bischof zu unterstützen. Los geht es am Donnerstag, dem 23. August, bereits um 14 Uhr. Wer also ab 13.30 Uhr Zeit hat, ist herzlich eingeladen, sich bei der Kirchengemeinde zu melden und sein Interesse am Escape-Spiel mit dem Landesbischof zu bekunden. Wichtig ist, dass Jugendliche unter 18 Jahren eine Erlaubnis der Eltern benötigen, dass sie beim Spiel von RTL Nord gefilmt werden dürfen und die Aufnahmen gesendet werden dürfen.

Sollten mehr als fünf Interessenten sich melden, wird das Los entscheiden. Um Anmeldung bis spätestens zum 15. August per Mail unter escape@ahlborn-xp.de wird gebeten, dabei sollen Telefonnummer, Adresse und Alter angegeben werden. Wer im Team dabei ist, wird ab dem 16. August benachrichtigt.

Foto: Leine-Solling

Dienstag, 31. Juli 2018 06:00 Uhr

Sababurg (r). Im August findet der Sababurger Tierparklauf zum zehnten Mal statt. Im wunderschönen Tierpark und im angrenzenden Reinhardswald werden wieder die bewährten Strecken eingemessen. Begeisterte Zuschauer an der Strecke und die unvergleichliche Natur begleiten Sie auf der sorgfältig ausgewählten Laufstrecke.

Als vorletzter Lauf zum Reinhardwald Lauf- und Walkingcup 2018 kann man hier noch fehlende Punkte erlaufen.

Laufen Sie mit und erleben Sie mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Tag im Tierpark Sababurg.

Unsere Wollschweine freuen sich auf Ihre Unterstützung!

Ihre Spende für die Wollschweine
Wollschweine wurden ursprünglich in Ungarn gezüchtet. Ihre typischen lockigen Borsten schützen sie gut vor Witterungseinflüssen, so dass sie sich hervorragend im Freien halten lassen. Als „Fettschweine“ wurden Sie im letzten Jahrhundert von magereren Sorten fast vollständig verdrängt. Der Tierpark hält eine kleine stabile Rotte in verschiedenen Farben, die sich sehr wohl fühlen und eifrig für Nachwuchs sorgen. Insbesondere die Ferkel machen allen Besuchern immer sehr große Freude. Der Erhalt alter Nutztierassen ist ein zentrales Anliegen des Tierparks Sababurg. Mit Ihrer Teilnahme am Tierparklauf leisten Sie einen tollen Beitrag zur Realisation dieses wichtigen Projektes.

Die Laufstrecken
Die Laufstrecken innerhalb des Tierparks führen über befestigte Parkwege. Vom Einsteiger bis zum „Profi“ – es ist für jeden etwas dabei!

Halbmarathon
Für die Halbmarathondistanz folgen die Läufer dem ersten Teil der Tierparkrunde, bevor sie das Gelände verlassen. Über die befestigten Wirtschaftswege durch den Reinhardswald erreichen die Läufer dann wieder die Zielgerade im Tierpark. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2002 und älter möglich.

10 km-Strecke
Der Lauf über die 10 km-Distanz folgt zwei Mal der 5-km-Rundstrecke. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2004 und älter möglich.

5 km-Strecke und 5 km-Walking
Die Rundstrecke folgt der historischen Außenmauer innerhalb des Tierparks und gibt einen guten Überblick über die Gesamtdimension des Parks. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2008 und älter möglich.

Schüler 1.000 m und Bambini 500 m
Die Schüler und die Bambinis laufen auf einer zentralen Kurzstrecke im Blickfeld der Zuschauer. Wenn erforderlich, dürfen die Kinder von einem Erwachsenen begleitet werden. Kinder ab Jahrgang 2011 und jünger werten wir als Bambini.

Klasseneinteilung
Der Lauf ist beim HLV angemeldet und wird als Volkslauf gewertet. Gewertet wird in 11 Altersklassen

Kinder ab Jahrgang 2011 und jünger werten wir als Bambini.

Startzeiten:
Halbmarathon 09:00 Uhr
Bambini 500 m 09:10 Uhr
Schüler 1.000 m 09:30 Uhr
10 km-Strecke 10:00 Uhr
5 km-Strecke 10:15 Uhr
5 km-Walking 10:20 Uhr

Verbindliche Anmeldung bitte bis 20 Minuten vor Startzeit des jeweiligen Laufes! Änderung der Startzeiten vorbehalten.

Startgeld
Das Startgeld beträgt für Einzelläufer 15,00 €. Kinder und Jugendliche bis einschließlich Jahrgang 1999 starten für 2,00 €. Das Startgeld zahlen Sie bitte direkt im Tierpark bis spätestens 20 Minuten vor Beginn des jeweiligen Laufes. Im Startgeld ist der Tageseintritt, Einlass bis 10:00 Uhr, auch für Familienmitglieder bereits enthalten.

Ein großer Anteil des Startgeldes fließt direkt in die Unterstützung der Wollschweine. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Sieger der jeweiligen Altersklassen erhalten eine Medaille, die Gesamtsieger einen Pokal. Urkunden und Ergebnislisten können auch über www.tierparklauf.de ausgedruckt werden. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldungen
Eine Voranmeldung ist online über www.tierparklauf.de bis zum 17.08.2018 möglich. Weiterhin ist eine Anmeldung am Lauftag bis spätestens 20 Minuten vor Startzeit des jeweiligen Laufes möglich. Eine spätere Anmeldung ist ausgeschlossen.

Veranstalter
Landkreis Kassel, Eigenbetrieb Jugend-und Freizeiteinrichtungen Mit freundlicher Unterstützung der LG Reinhardswald, der LAG Wesertal und des Lauftreffs Hofgeismar. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tierparklauf.de

Sanitäre Einrichtungen
Toiletten sind vorhanden. Duschmöglichkeiten werden angeboten.

Medizinische Betreuung
DRK Deutsches Rotes Kreuz Oberweser/Wahlsburg.

Machen Sie mit! Laufen Sie mit und erleben Sie mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Tag im Tierpark Sababurg!

  

Fotos: Tierpark Sababurg

Sonntag, 29. Juli 2018 06:00 Uhr

Göttingen (r). Am Samstag, dem 4. August 2018 ab 20 Uhr startet Rock am Kauf Park in die nächste Runde! Zum bereits 16. Mal findet der größte Bandnachwuchs-Wettbewerb in der Region statt. Im Rahmen des Contests Rock am Kauf Park treten drei ausgewählte Nachwuchsbands in einem musikalischen Wettstreit gegeneinander an:

1. Surlife
2. Wasted Act
3. Freight Yard

Im Anschluss kürt die Fach-Jury die Gewinnerband. Mit dabei der Fernsehmoderator, DFB-Stadionsprecher und Antenne Niedersachsen Wochenende-Moderator Andreas Wurm, der die Künstler und Besucher durch einen spektakulären Abend führen wird. Die Gewinnerband erhält einen Studioaufnahmetag am 17. Oktober 2018 in den Peppermint-Studios in Hannover und einen Auftritt auf dem KWP-Festival am 18. August in Göttingen.

Am Abend findet zudem ein großes Gewinnspiel für alle Besucher statt. In den Umbaupausen gibt es tolle Liveauftritte auf der Kolonnaden-Stage der Göttinger Dance Company. Selbstverständlich wird es ein umfangreiches gastronomisches Angebot, ergänzt durch eine internationale Food Truck-Meile, geben, sodass auch der kulinarische Genuss bei den Besuchern nicht zu kurz kommt.

Zu Rock am Kauf Park ist ein kostenloser Buspendeldienst eingerichtet. Am 4. August fahren die Busse von Bahnhof Bussteig D zum Kauf Park um 19 Uhr, 19:30 Uhr und 20 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt vom Kauf Park zum Bahnhof Bussteig D um 23 Uhr, 23:30 Uhr, 24 Uhr und direkt nach Veranstaltungsende.

Umsonst & draußen & live findet Rock am Kauf Park mit der Unterstützung namhafter Sponsoren statt: Die Volksbank Kassel Göttingen, Sound & Vision, Coca-Cola, Antenne Niedersachsen, Göttinger Tageblatt, Warsteiner Brauhaus, Catering- & Veranstaltungsservice Oppermann und das Autohaus DiT unterstützen diese einzigartige Nachwuchsförderung. Ein großartiges Potential von vielen Musikbands ist in der Region Südniedersachsen vorhanden. Die drei besten haben die Chance, sich professionell darzustellen.

Bevor die große Rock am Kauf Park-Bühne von den Nachwuchstalenten in Beschlag genommen wird, findet am Mittag ab 11 Uhr ein großes Open-Air-Schlagerfestival statt: Anita und Alexandra Hofmann, Anni Perka, Laura Wilde, Marina Koller, Verena und Nadine, Natalie Lament, Die Himmelsstürmer, Daniela Alfinito, Norman Langen, NIC, Andreas Hammerschmidt, Leo Rojas und Stefan Micha sind zu Gast und geben im Anschluss eine große Autogrammstunde. Am Vorabend findet zusätzlich ab 17:30 Uhr das Franziska Open-Air auf der großen Außenbühne des Kauf Parks statt.

Am 3. sowie 4. August bietet der Kauf Park Musikauftritte für Jung und Alt und lädt herzlich dazu ein.

Foto: Redaktion

Montag, 23. Juli 2018 11:47 Uhr

Brüggefeld (r). Wochentags erfüllt das laute Rattern der Presslufthämmer die Luft in den Steinbrüchen und erinnert an den eigentlichen Zweck dieser – nämlich die Gewinnung und Verarbeitung von Sandstein, welche eine jahrhundertealte Tradition im Naturpark Solling-Vogler pflegt. Der rote und graue Wesersandstein dient zum Verblenden von Mauern und Häusern und wird als gestaltendes Element im Garten- und Landschaftsbau genutzt.

An den Hannoverschen Klippen wurden Teile der stillgelegten Steinbrüche durch einen Wanderweg für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So besteht für Interessierte am Samstag, den 4. August an einer Wanderung unter Leitung von Waldemar Reuter teilzunehmen und die dortigen Rückzugsgebiete selten gewordener Tier- und Pflanzenarten kennen zu lernen. Denn aktive und auch ehemalige Steinbrüche sind einzigartige Lebensräume, die oft bedrohten Tierarten ein seltenes Biotop biete.

Im Anschluss der Wanderung besteht die Möglichkeit die malerische Aussicht vom „Weser-Skywalk“ zu genießen. Für Erwachsene kostet die Wanderung 4 Euro und für Kinder 2 Euro. Treffpunkt ist gegenüber vom ehemaligen Restaurant Solling-Forellenhof in Brüggefeld um 15 Uhr. 

Weitere Informationen sind beim Naturpark Solling-Vogler unter 05536/1313 sowie bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Foto: Naturpark Solling-Vogler

zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de